Das Kränzen


Eher unbekannt ist dieser Brauch, bei dem die Nachbarn am
Abend vor der Trauung einen Kranz aus Tannenzweigen an
die Haustür des Brautpaares anbringt. Der Kranz wird
üblicherweise von der Nachbarin angefertigt oder gekauft und mit
weißen Blumen geschmückt, aufgehangen wird er dann vom
Nachbarn. Danach werden die Nachbarn zu einem Umtrunk eingeladen.